Citizen Science an der Universität Wien

Citizen Science an der Universität Wien

Citizen Science – also die Einbindung von BürgerInnen in den Forschungsprozess – gewinnt in den letzten Jahren stark an Auftrieb. Das zeigt sich auch an den wachsenden Aktivitäten in Österreich in diesem Feld. Bereits 2014 ist unter Leitung der Universität für Bodenkultur (BOKU) die Plattform „Österreich forscht“ online gegangen und 2015 das Zentrum für Citizen Science im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) beim Österreichischen Austauschdienst (ÖAD) eingerichtet worden. Beide Plattformen haben zum Ziel, österreichische Citizen Science Akteure zu vernetzen und die Entwicklung von Citizen Science zu unterstützen. Auch im Bereich Forschungsförderung gewinnt Citizen Science an Stellenwert, wie sich an den wachsenden Bemühungen in der europäischen und österreichischen Förderlandschaft diese Methode aktiv zu fördern, zeigt.

Auch an der Universität Wien nimmt die Anzahl an Citizen Science Projekten stetig zu. Ziel dieser Homepage ist es daher die Sichtbarkeit von Citizen Science an der Universität Wien zu erhöhen, die Kooperation und den Austausch zwischen interessierten ForscherInnen an dieser Institution zu erleichtern, und über aktuelle Aktivitäten um Citizen Science zu informieren. Hierbei soll ein besonderer Fokus auf die methodische Vielfalt der existierenden Projekte in diesem Bereich gelegt werden. Durch die Präsentation von an der Universität Wien durchgeführten Citizen Science Projekten sollen die Anwendungs- und Umsetzungsmöglichkeiten veranschaulicht und der Einstieg in diese Methode erleichtert werden. 

 Neuigkeiten

01.10.2017
 

In diesem Workshop werden ethische Aspekte von Citizen Science behandelt. Der Workshop findet am 06.10.2017 von 12:00 - 15:00 statt.