Citizen Science

Es gibt sehr viele unterschiedliche Zugänge zu Citizen Science, die auch auf die jeweiligen Bedürfnisse der beteiligten Disziplinen zurückzuführen sind. Während Citizen Science in der Archäologie vielleicht eher im Feld bei Ausgrabungen stattfindet, findet sie sich in der Umweltforschung eher in Form digitaler Projekte. Die Sozial- und Geisteswissenschaften haben auch wieder andere Ansprüche als die Naturwissenschaften und so entstehen sehr viele unterschiedliche Formen der Kooperation zwischen Gesellschaft und Wissenschaft, die alle unter dem Begriff Citizen Science zusammengefasst werden.

Dementsprechend unterschiedlich sind diese Projekte dann auch aufgebaut und umgesetzt. So existiert weder im österreichischen noch im internationalen Forschungsraum derzeit eine einheitliche Definition dieses Ansatzes. Dennoch gibt es gemeinsame Herausforderungen und gemeinsame Plattformen, bei denen sich Forschende und TeilnehmerInnen noch weitergehend über Citizen Science informieren können.